Liebe Mitglieder des Fachverbandes Brandenburg,
aufgrund der bestehenden Regelungen (z. B. Verbot von Großveranstaltungen vorerst bis 31.08.2020, innerbehördliche Regelungen zum Verbot von Dienstreisen, Verhalts- und Hygieneanforderungen) im Rahmen der Coronapandemie erachtet es der Landesverband Brandenburg als nicht sinnvoll, die ursprünglich für den 09.09.2020 turnusmäßig vorgesehene Landesarbeitstagung im Seehotel in Rangsdorf durchzuführen. Ob zu diesem Zeitpunkt Großveranstaltungen überhaupt durchgeführt werden können, ist nicht einschätzbar.

Im Ergebnis wurde daher folgender Beschluss durch den Landesvorstand gefasst: Die Durchführung der Landesarbeitstagung wird um 1 Jahr auf den September 2021 verschoben.

Die Verschiebung hat keine negativen Auswirkungen auf den Landesverband . Der Landesverband bleibt bis zur nächsten Mitgliederversammlung als unselbständiger Verein bestehen. Die gewählten Vorstandsmitglieder bleiben bis zu nächsten Wahl im Amt. Die Vereinsarbeit orientiert sich an der Satzung des Bundesverbands.

Sobald ein neuer Termin für die LAT 2021 feststeht, informieren wir Sie auf dieser Seite.

Verschiebung der Landesarbeitstagung nach 2021
Markiert in: